Sherlock Holmes & Der Tod des Bayernkönigs

Dem fichtelgebirgigen Premierenpublikum, das sich am Freitag zwei Stunden lang schier totlachen wollte, brachte Anatol Preissler seinen Koautor als Schauspieler mit: Zusammen mit Otto Beckmann alias Holmes firmiert Preissler als Autorenduo Dogberry&Probstein. Den Shakespeare-Narren, die so heißen, eifern die beiden nach, indem sie Nonsens mit einem - homöopathischen - Hauch tieferer Bedeutung versetzen. Durch "Wortwitz und Slapstick", bekunden sie im Internet, wollen sie die Schaulustigen "über die Absurditäten des Dasein erheben".

Ihr Ziel erreichen sie insofern, als alles, was geschieht, noch weit absurder aussieht als jemals in der Wirklich kein. Den Trip von der Bakerstreet nach Bayern absolvieren Superhirn Holmes und sein "lieber Watson" als überdrehte Kreuz- und Querfahrt durch Albernheiten, Schabernack, Klamauk. 

(Michael Thumser, Frankenpost, 16.7.2018)

Theater: Luisenburg Festspiele Wunsiedel
Autoren: Dogberry&Probstein
Regie: Anatol Preissler
Bühne: Karel Spanhak
Kostüme: Marrit van der Burgt
Choreographie: Eva Kuperion
Sounddesign:  Andreas Harwath, Anatol Preissler
Ensemble: Malte Arkona, Otto Beckmann, Marius Hubel, Anton Pleva
   
Premiere: 13. Juli 2018
Vorstellungen: laut Spielplan
Kritik: Frankenpost (PDF)